Pferdefutter - a Beginner´s Guide

Pferdefutter! Was, worin, wie enthalten ist

 

-Ein Beginner´s Guide

 

In diesem Artikel möchten wir Ihnen eine kurze Beschreibung über eine ausgewogene Ernährung für ausgewachsene Pferde sowie deren Inhaltsstoffe liefern. Natürlich wissen wir, dass es unterschiedliche Meinungen, wenn nicht sogar Philosophien zu diesem Thema gibt, wir möchten jedoch dennoch einen kurzen Überblick liefern, der gerne als Diskussionsgrundlage dienen darf.

 

Grundsätzlich enthält eine ausgewogene Ernährung sechs Komponenten!

 

Kohlenhydrate: Getreide und Heu enthalten genügend Kohlehydrate, um Ihr Pferd mit ausreichend Energie zu versorgen. Vor allem Tiere, die große Arbeit oder Leistung verrichten müssen, brauchen mehr Energie.

 

Eiweiß: Ein weiterer wichtiger Bestandteil ist Eiweiß. Dieses ist nicht nur wichtig für die Bildung von Muskelmasse, sondern unterstützt auch die Zellbildung und ein starkes Immunsystem. Eine reichhaltige Eiweißquelle stellt z.B. Heu dar.

 

Vitamine: Wie für den Menschen ist auch für Pferde eine ausreichende Vitaminzufuhr (u.a. Vitamin A,B,C,D,E,K) essenziell für ihre Gesundheit.

 

Mineralien: Die Zufuhr an ausreichend und vor allem den richtigen Mineralien kann je nach Land, Kontinent oder Vegetation unterschiedlich sein. Sprechen Sie diese bitte mit Ihrem Tierarzt ab.

 

Wasser: Dieser Punkt erklärt sich von selbst. Pferde trinken im Schnitt 30 - 55 Liter Wasser pro Tag.

 

Ballaststoffe: Diese sind essentiell für die Gesundheit des Magen-Darm Bereiches und für die Verdauung. Sie sind die Grundsäule für eine ausgewogene Ernährung.

 

Worin sind diese Inhaltsstoffe enthalten:

 

Weidegras: Auf einer begrünten Weide finden Pferde grundsätzlich alle die oben beschriebenen Inhaltsstoffe vor. Obwohl es grundsätzlich ratsam ist, Pferde zumindest mehrmals die Woche grasen zu lassen, sollte dies gut beobachtet bzw. ein Tierarzt um Rat gefragt werden. Zu häufiges Weiden kann ebenfalls zu Problemen führen bzw. müssen für eine ausgewogene Ernährung trotzdem oft noch Nahrungsmittel ergänzt werden.

 

Heu: Ein guter Ersatz für Weidegras kann Heu sein. Eine Daumenregel für die Fütterung kann sein, dass rund 2% des Körpergewichts des Pferdes für die optimale Menge an Heu gilt. 

 

Getreide: Es ist nicht immer notwendig, Getreide zu füttern. Lediglich bei Pferden die im Training sind bzw. die schwer Gewicht zunehmen, kann es ratsam sein, Getreide als Futtermittel zu ergänzen.

 

Salz: Stellen Sie einen Salzleckstein für Ihre Pferde zur Verfügung!

 

Bitte beachten Sie:

Geben Sie Ihrem Pferd nur so viel, wie es täglich braucht. Im besten Fall wiegen Sie das Futter täglich. Lagern Sie das restliche Futtermittel so, dass die Pferde keinen Zugriff darauf haben, wenn es nicht gewünscht ist. Vermeiden Sie Ihr Pferd auf Sand oder auf einem schmutzigen Untergrund zu füttern, dies kann auf Dauer zu Magenproblemen führen.

Pferde sollten mindesten zweimal am Tag gefüttert werden, dreimal ist jedoch besser.

 

Wir hoffen Ihnen mit dieser kurzen Einführung einen Einblick in eine ausgewogene Ernährung für Pferde gegeben zu haben. Sollten Sie andere Erfahrungen gemacht, oder ergänzende Vorschläge haben, die für Sie zu Erfolg geführt haben, teilen Sie diese doch den anderen mittels Kommentarfunktion mit. Unsere Lesen freuen sich bestimmt darüber

 

Herzliche Grüße

Das Ameco Stalleinstreu Team

 

 

 

 

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder