Psychologie - Selbstvertrauen

Was Reiten mit Psychologie zu tun hat!

 

Psychologie spielt in allen Sportarten eine wichtige Rolle, ebenso beim Reiten. Dazu kommt jedoch, dass nicht nur Sie ein großes Vertrauen in sich selbst haben sollten, sondern auch in Ihr Pferd. Ihr Pferd wird das spüren und es Ihnen auf viele Weisen danken.

 

Unter dem Begriff self-efficacy, oder auch Selbstwirksamkeit, bezeichnen Psychologen die Fähigkeit, an die Durchführung einer bestimmten Aufgabe voll und ganz zu glauben und zu vertrauen. Sie ist eine bestimmte Form des Selbstvertrauens. Der Psychologe Albert Bandura war es, der diesen Begriff geprägt hat.  Es ist die theoretische Grundlage für die meisten performance-bedingten Forschungen in den Bereichen Sport und Wirtschaft. Doch Selbstwirksamkeit alleine ist es nicht, was Sie zu einem besseren Reiter werden lässt. Eine weitere essentielle Zutat ist auch Ihr Wille. Setzen Sie sich ein Ziel, setzen Sie sich ein noch größeres Ziel und arbeiten Sie hart daran. Verbringen Sie viel Zeit mit Ihrem Pferd- machen Sie es zu Ihrem besten Freund. Schenken Sie Ihrem Pferd Vertrauen und reiten Sie zusammen zu Ihren Zielen.

 

Sie werden viele aufregende Momente erleben. Vielleicht ist es Ihr erster Ausritt oder gar der erste Wettkampf. Sinnvoll ist es stets, diese ersten Schritte in der gewohnten Umgebung gut vorzubereiten und zu trainieren. Das gibt nicht nur Ihnen, sondern auch Ihrem Pferd die nötige Sicherheit.

 

Stellen Sie sich Ihr Ziel so real wie möglich vor!

 

Psychologen haben herausgefunden, dass Menschen eher ihre Ziele erreichen, wenn sie es sich mit allen Ihren Sinnen vorstellen. Denken Sie darüber nach, wie es wäre, im Sattel zu sitzen, sehen Sie was Sie dann sehen werden. Fühlen Sie den Sattel unter Ihnen und jede noch so kleine Bewegung Ihres Pferdes. Vielleicht haben Sie auch ein ganz bestimmtes Geräusch im Sinn. Diese Technik wird Ihnen helfen, Ihren Willen zu schärfen, Vertrauen aufzubauen und immer weiter zu machen.

 

Selbstbewusstsein ist ihr Schlüssel zum Erfolg. Wiederholen Sie jeden einzelnen Schritt so oft es geht. Investieren Sie Zeit. Je öfter sie es machen desto sicherer werden Sie sich fühlen.

 

Körperliche Fitness

 

Bessere Resultate werden Sie auch erzielen, wenn Sie sich selbst Fit halten. Dadurch können Sie auch in stressigen Situationen einen kühlen Kopf bewahren und diese Entspanntheit an Ihr Pferd weitergeben.

 

Vor allem wenn Sie gerade beginnen, mag der Weg vielleicht beschwerlich  erscheinen. Geben Sie nicht auf.

 

Herzliche Grüße

Das ameco-Stalleinstreu Team

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder